Foto aus dem Jahr 2017 auf dem Festplatz des Bernisch Kantonalen Schwingfestes in Affoltern i.E.

Auf der Foto fehlen unsere fleissigen OK-Mitglieder, Roland Ryser OK-Präsident und Markus Käser Chef Infrastruktur.


Unser Entstehen und Sein:

Am 19. Februar 1959 versammelten sich 16 jodelbegeisterte Kameraden und gründeten das Jodlerchörli Weier im Emmental.

Im Vordergrund stand die Wahrung der schweizerischen Tradition und des Brauchtums, der Pflege und Förderung der Kameradschaft und natürlich die Freude am Singen. Mit Vreni Kneubühl und Oskar Friedrich Schmalz standen dem Jodlerchörli Weier bei seiner Gründung zwei in der Jodelszene Wohlbekannte als Paten zur Seite.

Oskar Friedrich Schmalz beschenkte das Chörli mit dem Jodellied: <<Freud u Leid>>.

Im selben Jahr trat der Verein dem Bernisch-Kantonalen Jodlerverband und ein Jahr später dem Eidgenössischen Jodlerverband bei.

 

Aus dem ursprünglichen Männerchor hat sich das Jodlerchörli Weier über die Jahre zu einem gemischten Jodlerchörli weiterentwickelt. Geblieben sind die ursprünglichen Ziele wie die Freude am Singen und die Pflege einer guten Kameradschaft.

 

Zum festen Bestandteil im Vereinsjahr gehören die Sommerkonzerte in der Kirche Affoltern und in der Kirche Walterswil. Am Raclette-Abend im Februar verköstigen wir unsere Besucher nicht nur mit Raclette, sondern auch mit Liedern des Chörlis. Die musikalische Umrahmung eines Gottesdienstes und das Singen im Altersheim gehören ebenfalls ins Programm.

 

Das Jodlerchörli besteht zurzeit aus 17 Sängerinnen und Sänger. Geleitet wird das Chörli durch Stefan Lehmann.

 

 

Wir proben jeweils am Dienstag 20:15 Uhr im Gemeindezentrum in Affoltern.

 

Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen und können sich bei unserem Präsidenten oder einem Chörli-Mitglied gerne melden.

 

Weil Singen Freu(n)de macht!